Rock.im.puls
600 (Schüler-)Musiker rocken die Landesgartenschau in Würzburg

Christian-Sammet-Mittelschule Pegnitz mit drei Bands vertreten
Zweiten Platz erzielt


Am Freitag, den 11. Mai trafen sich rund 45 Schülerbands aus ganz Bayern in der Landesgartenschau in Würzburg um zum Festival rock.im.puls – Bandklassen on stage aufzuspielen. Klassenbands von 10 bis 15-jährigen Schülern demonstrierten, dass sie schon spielen können wie ihre erwachsenen Vorbilder. Das Musikereignis organisierte das Projekt klasse.im.puls der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg (FAU), dem mittlerweile über 200 Schulen bayernweit angehören.

Aus Pegnitz waren eine Band der Klasse 6cG und zwei Bands aus den Jahrgangsstufen 7-9 unter Leitung und Betreuung der Lehrer Erich Nitt, Tobi Proissl und Florian Berner vertreten.

Über 600 Kinder standen auf der großen Bühne, um das tobende Publikum mit ihren (teilweise) selbst geschriebenen Songs, schrillen Bühnenoutfits sowie ausgeklügelten Choreographien mitzureißen. Radio Gong Moderator Tobi Grimm feuerte jede Band an und heizte mit seinen markigen Sprüchen und Insiderinfos zu den Stücken kräftig ein.

Das beliebte rock.im.puls-Bandklassenfestival war auch in der fünften Auflage ein voller Erfolg. So hatten viele Bands sogar in ihren Ferien an Choreographie und Klang gefeilt, das Bühnenoutfit stimmte perfekt, bereits Fünftklässler beeindruckten durch stilsicheren Rap und zum Fliegerlied tanzte das gesamte Publikum mit.
Auch wenn dem einen oder anderen beim Anblick der riesigen Bühne und der professionellen Licht- und Tontechnik das Herz etwas in die Hose rutschte, auf der Bühne rockten, rapten und tanzten die jungen Stars wie die Profis. Die Präsenz auf der Bühne, das Auftreten vor unbekanntem Publikum bringen Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit. Das konnte man bei den jungen Musikerinnen und Musikern aus ganz Bayern zu spüren, die in den Kategorien „Jahrgangsstufe 5“, „Jahrgangsstufe 6“ und „Schülerbands 7.-10. Klasse“ auftraten.

Das Projekt klasse.im.puls der Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg unterstützt unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer, Professor für Musikpädagogik, seit 2009 bayerische Schulen bei der Einrichtung von Musikklassen. Anstatt trockene Theorie zu pauken, findet der Musikunterricht an gegenwärtig 208 bei klasse.im.puls unterstützten Schulen im Proberaum statt.

Besonders beliebt ist das Konzept „Bandklasse“, bei dem die Mitglieder eines Klassenverbands in einer Band über die Dauer von zwei Schuljahren sowohl ihre Instrumente erlernen als auch Songs ganz nach ihrem Geschmack einstudieren. Entsprechend erstaunlich ist dann das Ergebnis: Schon nach einem Jahr spielen die Nachwuchsmusiker (fast) wie die Großen.

Die Christian-Sammet-Mittelschule aus Pegnitz führt das Bandklassenprojekt bereits seit sechs Jahren durch und hat pro Schuljahr 8 Bandklassen „am Start“.
In der Kategorie der Bands aus den Klassen 7 bis 9 erzielte die Schule in Würzburg den zweiten Platz