Bands der Sammetschule rockten in München



Die jungen Musiker aus Pegnitz lieferten bei Rock.im.puls eine tolle Show ab - 12.04.2019 20:36 Uhr

PEGNITZ - Mehr als 45 Schülerbands aus ganz Bayern trafen sich im Technikum in München, um zum Festival rock.im.puls – Bandklassen on stage aufzuspielen. Klassenbands von 10 bis 15-jährigen Schülern demonstrierten, dass sie schon spielen können wie ihre erwachsenen Vorbilder. Das Musikereignis organisierte das Projekt klasse.im.puls der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg (FAU), dem mittlerweile 220 Schulen bayernweit angehören.

Die Bandklassen der Christian-Sammet-Mittelschule hatte in München ihren großen Auftritt in München.
Aus Pegnitz waren drei Bands zusammen mit fünf Lehrern und über 20 "Fans" aus einer 8. Klasse unter Leitung von Erich Nitt vertreten. Die Band der Klasse 6cG "6cG United" trat sogar mit Backgroundchor und Bläsern mit dem Song "Happy" von Pharrell Williams vor das Publikum. Die etwas älteren Musiker aus den Jahrgangsstufen 8 bis 10 präsentierten sich mit Songs wie "Ist da jemand" von Adel Tawil und "Goodbye Forever" der dänischen Band VOLBEAT. Auf der Bühne rockten, rappten und tanzten die jungen Stars wie die Profis.

Das Projekt klasse.im.puls - Bandklasse gibt es bereits seit sechs Jahren an der CSM-Pegnitz. In sechs Bands pro Schuljahr, so Projektleiter Erich Nitt, werden die Kinder in den Ganztagsklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 von den Musiklehrern Manfred Sorkalla, Tobi Proissl, Markus Wieding, und Florian Berner an Instrumenten der Rock- und Popmusik unterrichtet.

Für die Jugendlichen, die ab der 7. Jahrgangsstufe noch weiter in einer Band spielen möchten, gibt es zwei "große" Bands.

nn