in der Mitte Frau Pausewang

Die bekannte Jugendbuchautorin Gudrun Pausewang las an der Christian-Sammet-Schule.

Gut vorbereitet durch verschiedene Leseprojekte und Referate hatten sich die etwa 190 Schüler auf ihren „hochkarätigen“ Besuch. Die bekannte Jugendbuchautorin Gudrun Pausewang besuchte am Dienstag, 29. April 2008, unsere Schule.
Zwei Lesungen von jeweils 90 Minuten Dauer standen auf dem Programm:

Zunächst unterhielt sie die Schüler aus den 5. und 6. Klassen in dem eigens ausgeräumten Lehrerzimmer mit diversen Kurzgeschichten. Frau Pausewang greift in ihnen oft „ernste“ Themen auf, und so ging es in dieser ersten Lesung um einen Straßenjungen in Südamerika, um das Schicksal eines Kindes im 2. Weltkrieg, das verzweifelt seine Familie sucht, um die ungewöhnliche Freundschaft einer alten, blinden Frau zu einem „missratenen“ Jungen und zu guter Letzt um einen Mann, der ganz neue Meerschweine züchtet. Immer wieder erzählte Frau Pausewang den gebannt zuhörenden Schülern zwischen den Texten aus ihrem bewegten Leben.
Die letzten zehn Minuten wurde die Autorin von Schülerfragen regelrecht bombardiert. Mit viel Geduld und Verständnis ging sie auf alle Schüler ein.

Nach einer kurzen Pause füllte sich das Lehrerzimmer mit Schülern der 7. und 8. Klassen. Frau Pausewang wählte nun Textpassagen aus einem ihrer bekanntesten Jugendbüchern, das an unserer Schule zu den Pflichtlektüren der 8. Klassen gehört: Die Wolke. In diesem vor kurzem verfilmten Buch geht es um das ernste Thema: Was wäre, wenn sich in unserer Nähe in einem Atomkraftwerk ein SuperGau ereignete? Am Schicksal der 14-jährigen Jana-Berta werden die Folgen einer atomaren Katastrophe mit unter die Haut gehenden Schilderungen dargelegt.
Viele Zuhörer kannten das Buch und stellten interessierte Fragen über die Entstehungsgeschichte, Hintergründe und das „offene“ Ende: Wann wird es eine Fortsetzung (und dann möglichst ein Happy End) geben? Frau Pausewang erklärte, warum es keine weitere Folge geben könnte. Sie schreibe aber momentan an einem neuen, sehr interessanten Buch. Näheres verriet sie uns aber nicht.

Die Autorenlesung 2008 war sicherlich nicht nur für jene, die sich gerne mit Büchern beschäftigen, ein Highlight. Bestimmt ist der eine oder andere angeregt worden, doch mal wieder mehr zu lesen, vielleicht sogar eines der insgesamt 84 Bücher , die Frau Pausewang geschrieben hat?