Queen wollte nicht: Keine Audienz für die HauptschülerM-Klassen der Christian-Sammet–Schule auf Studienfahrt in London - Musical und Wachsfigurenkabinett besucht Queen wollte nicht: Keine Audienz für die Hauptschüler

Mittlerweile Tradition ist die Studienfahrt der M-Klassen nach London. Auch in diesem Jahr - schon zum fünften Mal - brachen die Klassen M7 und M8 unter der Leitung der Lehrkräfte Ursula Kurz und Erika Fuchs mit ihren Begleitpersonen Kornelia Zaloga und Thomas Bader auf nach London.

PEGNITZ - Mit durchgehend guter Stimmung erreichte man gegen 19.30 Uhr Bexleyheath, einen Vorort von London und alle waren gespannt auf das Zusammentreffen mit den englischen Gasteltern. Dort waren die Schüler und auch die Lehrer für eine Woche untergebracht und konnten so einen Einblick in das alltägliche Leben englischer Familien gewinnen. Dabei nutzten die Schüler intensiv die Gelegenheit, ihre Englischkenntnisse zu verbessern und anzuwenden.

Ein umfangreiches Programm: Buckingham Palace, Tower, Westminster Abbey, Big Ben, London Dungeon, das Natural History Museum und die National Gallery mit vielen Abwechslungen stand in den nächsten Tagen auf dem Plan.

Absolute Höhepunkte waren das Musical «Grease», Madame Tussauds und das London Eye. Sogar die Tower Bridge öffnete sich eigens für die Pegnitzer.

Der Besuch in Windsor Castle war extra fürs Wochenende geplant. Die Queen war zwar zu Hause, gewährte den Schülern aber leider keine Audienz.

Am letzten Tag stand die Erkundung der mittelalterlichen Stadt Canterbury sowie der berühmten Kathedrale auf dem Programm. Heimatliche Gefühle kamen auf, als eine Stadtführerin aus Erlangen die Sehenswürdigkeiten erklärte. Obendrein gab es nochmals viel Zeit und Gelegenheit, die letzten englischen Pfunde loszuwerden und Souvenirs einzukaufen.

Bei einer stürmischen Überfahrt auf der Fähre hatten die Lehrkräfte nochmals «alle Hände voll» zu tun, bevor die sehr ruhige Heimfahrt fortgesetzt wurde.

Abschließender Kommentar der Schüler: CSS - «C»lasse – «S»pitze - «S»agenhaft» und die Lehrer meinten: «London macht süchtig».

Nordbayerische Nachrichten vom 30.05.2009