Vincent Münzer vertrat die Band „Rammstein“ sehr erfolgreich. © oh

Im Teil "Musikschule" unter "Playback Award" findet ihr viele Bilder und einige Clips!

Vincent hing an Rammsteins Lippen

Playbackwettbewerb: Fünftklässler bot Synchronität und einstudierte Gestik

PEGNITZ - Rammstein, One Republic, Rihanna — wenn man diese Namen liest, könnte man meinen, dass diese Weltstars zusammen auf einem großen Festival auftreten würden. Aber alle waren, jedenfalls musikalisch, in der Christian- Sammet-Mittelschule in Pegnitz anzutreffen und zu hören.

Dort war es Zeit für den umjubelten „Playbackaward 2014“. 29 Schüler in insgesamt zwölf Playbackbands der Mittelschule bewiesen in einer knapp zweistündigen Show ihr Können. Mit einer großen Portion Mut und unter den Blicken zahlreicher Mitschüler, Jugendlicher, Eltern und Lehrer brachten die Darsteller ihr Publikum zum Jubeln.

Beurteilt wurden die Auftritte durch eine ausgewählte Jury (Schulleitung, Elternbeirat, Schüler), die nach verschiedenen Kriterien wie Playbackeffekt, tänzerische Darbietung sowie Gestik und Mimik, Punkte vergab.

Eine mitreißende Tanzperformance brachte die Schülergruppe der Klasse 9cM auf die Bühne. Sie trat mit ihren Versionen der Songs „Talk Dirty“ von „Jason Derulo feat. 2 Chainz“ und „She doesn’t mind“ von Sean Paul auf. Damit erreichte die Gruppe den dritten Platz.

Noah Aures, der beim letzten Playbackaward bereits das Treppchen erreichte, avancierte mit seiner Darstellung des Songs „Counting Stars“ der Band „One Republic“ zu einem Star und errang den zweiten Platz.

Herausgestochen hat einer: Vincent Münzer. Der Fünftklässler begeisterte das Publikum mit ausgefeilter Mimik, während er den Song „Engel“ von Rammstein performte. Das Publikum jubelte und klatschte. Die Schüler der Christian-Sammet- Mittelschule haben mit dieser Veranstaltung viel Mut und Ausdrucksfähigkeit bewiesen. oh