Bei "Schule erleben" findest du einige Bilder dazu.

Patrick Weißmann Schulmeister im Poolbillard

Vor Jannik Hoth und Andrea Weißmann — Pegnitzer Billardsportverein hatte wieder dazu eingeladen - 23.07.2015 19:33 Uhr

PEGNITZ - Die Schulmeisterschaft im Poolbillard wurde auch in diesem Jahr wieder vom Billardsportverein Pegnitz in seinen Vereinsräumen neben dem Regina-Kino durchgeführt. Das Teilnehmerfeld war mit 26 Schülern stark besetzt, ließ aber noch Luft nach oben.

Aus organisatorischen Gründen mussten erneut zwei der geladenen Schulen absagen. Daher wurde der Wanderpokal für die beste Schulmannschaft zwischen der Realschule und der Christian-Sammet-Mittelschule ausgespielt.

Vor Beginn der Meisterschaft erhielten alle Teilnehmer eine Regelunterweisung für 9-Ball, eine der vier gängigen Varianten des Poolbillards. Da diese Version am schnellsten erlernbar ist, ist sie für die Durchführung einer Meisterschaft mit überwiegend unerfahrenen Spielern am besten geeignet. Ausgetragen wurde das Turnier im Doppel-K.o.-System, bei dem jeder Spieler noch eine zweite Chance bekam, sich sogar noch nach ganz oben bis zum Sieg zu spielen, auch wenn er bereits eine Begegnung verloren hatte.

Das Teilnehmerfeld war diesmal mit Schülern von den fünften bis neunten Klassen gut gemischt. Erfreulicherweise waren heuer deutlich mehr Mädchen am Start als in den vergangenen Jahren. Alle Schüler waren mit Feuereifer bei der Sache und lieferten sich teilweise sehr spannende Duelle. Im Finale behielt letztendlich Patrick Weißmann von der Christian-Sammet-Mittelschule (CSM) die Oberhand. Er wurde mit dem entscheidenden Sieg bester Spieler des Turniers und damit Pegnitzer Schulmeister im Poolbillard 2015.

Jannik Hoth von der Realschule landete als bester Teilnehmer seiner Schule auf dem zweiten Rang. Platz 3 belegte Andrea Weißmann, ebenfalls von der CSM. Die jeweils drei besten Spieler jeder Schule erhielten entweder einen Pokal oder durften eine Medaille mit nach Hause nehmen. Über die Ergebnistabelle der erfolgreichsten Teilnehmer wurde der Mannschaftssieg ermittelt.

Dabei durfte sich die Realschule über den Wanderpokal für die beste Mannschaft 2015 freuen und kann die Trophäe bis zur nächsten Schulmeisterschaft in ihren Räumen ausstellen. So waren die zu vergebenden Titel in diesem Jahr ausgeglichen auf beide Schulen verteilt.

nn 2015